Gemütlichkeit vor der großen Prüfung

2014-10 Feuerwehr Raschick 01 web

Damit die Betreuer der Jugendfeuerwehr fit für den Umgang mit Jugendlichen sind, ist die Jugendleiter-Ausbildung (JuLeiCa) unverzichtbar. Im Frühjahr diesen Jahres war es wieder soweit. An 3 Wochenenden lernten wir Betreuer alles, was im Umgang mit Jugendlichen wichtig ist.

Im Rahmen dieser Ausbildung bauten wir in Gruppen Türme aus Papier. Im Wettbewerb „Turmbau zu Forst“ galt es unter konkreten Vorgaben schöne Türme zu gestalten. Online wurde später für den schönsten Turm abgestimmt. Am Ende dieser Abstimmung stand fest: Gewonnen hat der „Rapunzelturm“ von Florian, Antje und Robert. Das Beste daran war der Preis, als Gruppe haben wir 200,00 € für ein gemeinsames Jugendprojekt gewonnen. So entstand die Idee, das Geld für einen gemeinsamen Spiel- und Grillnachmittag der Jugendfeuerwehren Spremberg und Drebkau zu verwenden.

Deshalb trafen sich am 04.10.2014  50 Jugendliche mit ihren Betreuern am Gerätehaus Drebkau. Nach einer kurzen Begrüßung konnten sich die Kinder und Jugendlichen an einigen sportlichen Aktivitäten ausprobieren. Egal ob Schlauchkegeln, Tannenzapfen-Zielwurf oder Billard, alle waren mit Feuereifer dabei. Aber es konnte auch gebastelt werden.

2014-10 Feuerwehr Raschick 02 web

So entstanden große und kleine Feuerwehrautos und kultige Gummiarmbänder. Begeistert durften die Jugendlichen dann sogar noch einen Blick in den Rettungswagen der Rettungswache Drebkau werfen. Spontane Ideen sind immer noch die Besten – vielen Dank dafür.

So langsam bekamen alle Hunger. Dank der fleißigen Kameraden der Ortswehr Drebkau waren die Bratwürste und Bouletten aber schon fertig und konnten mit Nudel- oder Kartoffelsalat verspeist werden. Am Ende war es für alle eine gelungene Abwechslung im Alltag der Jugendfeuerwehr.

Der ernste Teil stand nämlich schon eine Woche später auf dem Terminkalender. Die Abnahme der Leistungsspange in Casel. Dieser Wettbewerb ist der Höhepunkt in der Jugendfeuerwehrzeit. Gilt er doch als wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die aktive Abteilung der Feuerwehr.
Zur Abnahme der Leistungsspange traten insgesamt 5 Gruppen mit je 9 Teilnehmern aus dem Spree-Neiße-Kreis und der Stadt Cottbus an. Dabei wurden die Teilnehmer aus den einzelnen Orten bunt gemischt damit die jeweiligen Gruppen vollzählig waren, so kann es im Einsatz später schließlich jederzeit passieren. Hier zeigte sich wieder einmal wie wichtig die Zusammenarbeit untereinander ist. Denn nur als Gruppe kann das Ziel Leistungsspange erreicht werden.

Die Jugendlichen mussten ihre Fähigkeiten in insgesamt 5 Disziplinen beweisen. Dazu gehören im sportlichen Teil Kugelstoßen und ein Staffellauf über 1.500 m. Der feuerwehrtechnische Teil besteht aus einem Löschangriff nach Feuerwehr-Dienstvorschrift 3, einer Schnelligkeitsübung, bei der 8 C-Schläuche ohne Verdrehung schnellstmöglich ausgerollt und gekuppelt werden müssen sowie einem Wissenstest. Hier wird neben Fragen zur persönlichen Schutzausrüstung, Fahrzeugkunde und Gefahren an der Einsatzstelle auch das Allgemeinwissen abgefragt. Auf diese Weise leisten Jugendfeuerwehren einen wichtigen Beitrag zum sozialen Engagement und demokratischen Bewusstsein in der Gesellschaft.

Am Ende eines anstrengenden Tages waren alle Teilnehmer erschöpft aber auch glücklich. Alle Gruppen erreichten das große Ziel – die Leistungsspange.

2014-10 Feuerwehr Raschick 03 web

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Wertungsrichtern und der Ortswehr Casel für die reibungslose Durchführung bedanken. Ein besonderer Dank geht dabei an den Kameraden Peter Schützke. In seiner Funktion als Abnahmeberechtigter der Deutschen Jugendfeuerwehr war es die letzte Veranstaltung für ihn. Mit Vollendung des 65. Lebensjahres beendet er seine Tätigkeit in der aktiven Abteilung der FFW Forst und die Berechtigung als Abnahmeberechtigter der Deutschen Jugendfeuerwehr läuft aus. Durch ihn wurde die Arbeit der Jugendfeuerwehr in der Stadt Forst und im Spree-Neiße-Kreis sowie in der Landesjugendfeuerwehr Brandenburg in bedeutender Weise mitbestimmt. Seine Funktion übernimmt zukünftig der Kamerad Thomas Nothnick von der FFW Neuhausen/Spree.   

Antje Raschick
Jugendfeuerwehr Stadt Drebkau

free joomla extensions

Herzlich Willkommen auf unserer JIP-Homepage. Hier findest Du vielfältige Beiträge und Veranstaltungshinweise von und für Jugendliche aus dem Landkreis Spree-Neiße und dem Umland.

 

helpto banner 468x60px 0

German English French Italian Persian Portuguese Russian Spanish Turkish Ukrainian

Veranstaltungen & Termine

Keine Termine

Veranstaltungen & Termine suchen

JIP Magazin

Ausgabe 10/2016 Hier kannst Du die aktuelle Ausgabe des Jugend Infopoint kostenfrei downloaden. 
pdfAusgabe 10/2016  

gefördert

Logo BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ web